Das ist „Pfoten weg!“ – unsere Projektbeschreibung

Seit „Pfoten weg!“ 2003 als Figurentheaterstück seine Premiere feierte, ist viel Zeit vergangen. Heute bringen die Katzenkinder ihre wichtige Botschaft auf vielen Wegen zu den Kindern: „Pfoten weg!“ gibt es inzwischen auch als mehrsprachige DVD, als Bilderbuch zum Vor- und Selberlesen sowie als Hörspiel. Die Informationsbroschüre für Eltern und die Nachbereitungsbroschüre für Kinder ergänzen unsere Aktionstage und Aufführungsserien.

Mehr als 50 000 Kinder haben „Pfoten weg!“ gesehen, nicht nur im Kreis Konstanz, sondern weit darüber hinaus. Wir sind froh und glücklich und wir hoffen, dass wir auch in Zukunft noch viele, viele Kinder stark machen dürfen.

Für alle, die „Pfoten weg!“ noch nicht kennen, haben wir jetzt eine neue, übersichtliche Projektbeschreibung erarbeitet – superschön im neuen Design. Auf vier Seiten stellen wir darin das Projekt vor: Wie ist „Pfoten weg!“ entstanden? Worum geht es genau und was ist das Ziel des Projekts? Welche Bausteine gehören dazu – für Kinder, Eltern, Pädagogen?

Die Projektbeschreibung gibt es auf unserer Website auch als PDF zum Herunterladen (am Ende der Seite). Teilen ist ausdrücklich erwünscht. :-) Gemeinsam machen wir Kinder stark!

Projektbeschreibung von Pfoten weg! Projektbeschreibung von Pfoten weg! Projektbeschreibung von Pfoten weg! Projektbeschreibung von Pfoten weg!

Werbeanzeigen

„Die Opferperspektive muss stärker in den Fokus gerückt werden“

Ein Interview mit Bianca Biwer vom WEISSEN RING

Bianca Biwer ist Bundesgeschäftsführerin des Vereins WEISSER RING, der seit 1976 besteht. Der WEISSE RING unterstützt Menschen, die von Straftaten betroffen sind: Seine Mitarbeiter leisten Trost und Beistand und begleiten bei Behördengängen, vermitteln aber auch finanzielle und weiterführende Hilfen und engagieren sich in der Kriminalprävention.

Rund 3200 ehrenamtliche Helfer stehen schuldlos in Not geratenen und ihren Angehörigen in bundesweit 420 Außenstellen zur Seite.

Bianca Biwer

Foto: WEISSER RING/Matthias Haslauer

Liebe Frau Biwer, wir freuen uns, dass Sie unseren Leserinnen und Lesern etwas über sich und Ihre Arbeit beim WEISSEN RING erzählen. Gehen wir doch zunächst ein bisschen in der Zeit zurück: Wie sind Sie zu Ihrem Beruf gekommen? Und ist er Beruf oder Berufung für Sie?

Als Juristin habe ich immer im Verbandsumfeld gearbeitet. Allerdings habe ich aufgrund meiner wirtschaftsrechtlichen Ausrichtung während des Studiums zunächst entsprechend in Wirtschaftsverbänden gearbeitet. Die Tatsache, sich für die Belange der Mitglieder einzusetzen, Problemstellungen zu lösen, in Gesetzgebungsverfahren mitzuwirken und sich für die Anliegen Gehör zu verschaffen, hat mir immer große Freude bereitet. Als ich dann ehrenamtlich begann, mich für das Opfer-Telefon des WEISSEN RINGS zu engagieren, merkte ich aber, dass die Hilfestellung für die hier vertretenen Menschen ein absolutes Herzensanliegen ist. Weiterlesen

Sexuelle Gewalt als öffentliches Thema: erstes Hearing der Unabhängigen Kommission zur Aufklärung sexuellen Kindesmissbrauchs

Am 31. Januar fand in Berlin das erste öffentliche Hearing der Aufarbeitungskommission statt. Da sexueller Missbrauch am häufigsten im familiären Umfeld stattfindet, war dieses Thema als Schwerpunkt gewählt worden.

Eine Aussage, die wir ganz besonders unterstreichen können, stammt von Sabrina Tophofen, die bei diesem Hearing als Betroffene von ihren Erfahrungen berichtete. Sie sagt: „Bei den ganz Kleinen müssen wir anfangen und denen das Selbstwertgefühl vermitteln zu sagen: ‚Dein Körper ist dir und da darf niemand ran!‘“

Noch in diesem Jahr sollen weitere öffentliche Anhörungen stattfinden. Weiterlesen

„Pfoten weg!“ in Tönning und Niebüll

Nach unserem wunderbaren, sehr erfolgreichen Aktionstag in Husum im letzten Jahr sind wir diesen Monat erneut in Nordfriesland zu Gast: Die Katzenkinder erzählen ihre Geschichte in Niebüll und in Tönning.

Gemeinsam mit dem WEISSEN RING Nordfriesland-Nord, der Gleichstellungsbeauftragten des Amtes Südtondern, Sylke von Kamlah-Emmermann, und dem Kinderschutz-Zentrum Westküste laden wir die Kinder und ihre Familien zu den Aufführungen ein.

Am 6. September findet ein öffentlicher Aktionstag mit Rahmenprogramm und Vortrag in Tönning statt, anschließend gibt es dort eine kostenlose Aufführungsserie für Kindergärten und Grundschulen. Am 10. und 11. September spielt Irmi Wette viermal „Pfoten weg!“ in Niebüll – unterstützt durch Informationsmaterial und fachgerecht begleitet durch das Kinderschutz-Zentrum Westküste.

Dank unserer großartigen Unterstützer und Sponsoren können wir die Pfoten-weg-Aufführungen für das Publikum wieder kostenfrei anbieten und so mehrere hundert Kinder und ihre Familien erreichen.

Wir freuen uns auf leuchtende Kinderaugen und viele schöne Momente in Nordfriesland.

NEU: Hörspiel „Pfoten weg!“

Juhu, es ist so weit: Unser Pfoten-weg-Hörspiel ist jetzt auch einzeln erhältlich. Einige von euch kennen es vielleicht schon von unserem Fotobilderbuch; es ist auf der beiliegenden CD enthalten.

Viele Kinder hören gerne Geschichten, bevor Bücher mit Text richtig interessant werden, deshalb haben wir uns entschlossen, das Hörspiel als eigenes Produkt anzubieten. Es eignet sich auch sehr schön als Geschenk oder kleines Mitbringsel mit Mehrwert. :)

Die CD enthält neben dem Hörspiel und verschiedenen Bastelbögen für die Kinder auch Material für Erwachsene: Informationen und Links zum Thema Prävention sexualisierter Gewalt. Zusätzlich gibt es ein Booklet mit wertvollen Tipps und Hinweisen.

Das Hörspiel Pfoten weg! von Irmi Wette

Die Geschichte der Katzenkinder und ihrer Freunde gibt es jetzt auch als Hörspiel

Bestellen könnt ihr das Hörspiel über den Shop auf unserer Website – bis zum 24. September bekommt ihr es zum Einführungspreis von 9,95 €, danach wird es 12 € kosten.

Die Laufzeit beträgt 37 Minuten. Wie unser Fotobilderbuch und die DVD richtet sich das Pfoten-weg-Hörspiel an Kinder ab 4 Jahren.

Übrigens: Wusstet ihr schon, dass wir seit einiger Zeit bundesweit mit dem WEISSEN RING kooperieren? Wir freuen uns sehr über die tolle, fruchtbare Zusammenarbeit und dass wir gemeinsam noch mehr Kinder und ihre Familien erreichen können.

Aktionstag in Friedrichshafen

Die Katzenkinder waren viel unterwegs, zuletzt im März in Villingen-Schwenningen – und wir haben soooo tolle Rückmeldungen bekommen, die wir bald mit euch teilen dürfen. Und es geht weiter. Ende April kommt Pfoten weg! nach Friedrichshafen. Irmi Wette spielt das Figurentheaterstück, und natürlich wird es auch wieder unser Rahmenprogramm für Große und Kleine geben. Sehen wir uns? Der Eintritt ist wie immer frei.

Vielleicht mögt ihr auch mal auf unserer Facebookseite vorbeischauen? Wir freuen uns über Likes und Anregungen.

Aktionstag Pfoten weg im April 2015 in Friedrichshafen

Pfoten-weg-Aktionstag für Kinder ab 4, Eltern, Pädagogen und interessierte Erwachsene – dieses Thema geht uns alle an

Sonntag, 26. April 2015
ab 14 Uhr
Graf-Zeppelin-Haus
Friedrichshafen

Pfoten weg! in Nordfriesland

Seit einer Weile kooperieren wir mit unserem Pfoten-weg-Projekt bundesweit mit dem WEISSEN RING e. V. Diese Zusammenarbeit führt die Katzenkinder jetzt in den Norden: Am 9. November spielt Irmi Wette das Figurentheaterstück in Husum. Eingeladen sind wie immer Kinder, Eltern, Pädagogen und alle anderen interessierten Menschen. Nach der Vorführung spricht Ulrike Funk vom Kinderschutz-Zentrum Westküste über sexualisierte Gewalt. Am 10. und 11. November wird es für mehr als 500 Kinder aus nordfriesischen Kindergärten und Grundschulen weitere Aufführungen von Pfoten weg! geben. Wir freuen uns schon umheimlich darauf. Kommt mit euren Kindern und sagt es weiter.

Die Husumer Nachrichten berichten heute über den Aktionstag, zu dem der WEISSE RING, das Kinderschutz-Zentrum Westküste und die Konstanzer Puppenbühne gemeinsam einladen. Schirmherr des Aktionstags ist Landrat Dieter Harrsen. Susanne Borrett, Leiterin der Opferhilfe Weisser Ring in Nordfriesland-Nord, und ihre Kollegin Ulrike Lemke sagen:

Die Katzen sind ein ideales Instrument, um Kinder zu erreichen. So macht Präventionsarbeit gute Laune und viel Spaß. Wir sind unseren Sponsoren und den unterstützenden Organisationen sehr dankbar, dass wir dieses Projekt in Nordfriesland realisieren können.

Ihr könnt den ganzen Artikel auf der Website der Husumer Nachrichten lesen.

Pfoten-weg-Aktionstag in Husum
9. November 2014
ab 15 Uhr

Theodor-Schäfer-Straße 24–26
25831 Husum

Der Eintritt ist wie immer frei.